Feedback

Gepostet am 20. Januar 2022 von  Katrin Jastrau, Manager ORO Services in Compliance/Riskmanagement

Blick über den Tellerrand: ganzheitliches Regulatory Monitoring

Ein Rechtsinventar deckt alle rechtlich verbindlichen Vorgaben ab, die für ein Unternehmen relevant sind. Regupedia liefert einen Teil davon: alle für die Finanzbranche spezifischen Normen und Standards. Doch da geht noch viel mehr: in Verbindung mit dem VORSCHRIFTENMONITOR, der über 12 Rechtsgebiete bedient – von Arbeit über coronabedingte Regularien bis hin zum Wirtschaftsrecht.

Nachgefragt: Rechtsnormen außerhalb der Finanzmarktregulierung

Immer wieder fragen uns Kunden oder Interessenten aus dem Finanzsektor, ob Regupedia.de auch Normen und Standards identifiziert, die nicht branchenspezifisch sind. Dabei sind bereits viele Rechtsgebiete, die gravierende Auswirkungen auf den Finanzsektor haben, im derzeit umfangreichsten Informationsportal für Finanzmarktregulierung enthalten. Hierzu gehören beispielsweise IT-Sicherheit und Nachhaltigkeit.

Brücke zu branchenübergreifenden Rechtsgebieten

Andere Themen, die branchenübergreifend gelten, z. B. Arbeitsrecht oder Produktsicherheit, stehen hingegen nicht in Regupedia zur Verfügung. Denn Regupedia konzentriert sich auf finanzmarktspezifische, für den deutschen und österreichischen Rechtsraum verbindliche, Regularien.

Die Brücke zu anderen Rechtsgebieten kann Regupedia jedoch jetzt bauen – in Verbindung mit dem VORSCHRIFTENMONITOR unseres Partners, der Forum Verlag Herkert GmbH. Das webbasierte Tool deckt 12 Rechtsgebiete ab:

  • Arbeit und Beschäftigung
  • Außenhandel und Transport
  • Bau und Immobilien
  • Bildung und Erziehung
  • Datenschutz, IT und Medien
  • Gesundheitswesen und Pflege
  • Produktsicherheit und Verbraucherschutz
  • Soziales und Ehrenamt
  • Technologie, Energie und Versorgung
  • Umwelt und Ernährung
  • Verwaltung
  • Wirtschaftsrecht

Regupedia und der VORSCHRIFTENMONITOR: viele Gemeinsamkeiten

Zusätzlich lassen sich coronabedingte Rechtsakte filtern, z. B. die SARS-CoV-2-ArbeitsschutzVO, die zuletzt am 22. November 2021 geändert wurde. Per E-Mail werden Nutzer informiert, sobald es rechtliche Neuerungen oder Änderungen an bestehenden deutschen und wichtigen europäischen Rechtsakten gibt, die sie zuvor als Interessengebiet markiert haben. Fachexperten fassen die relevanten Informationen zusammen und geben konkrete Handlungsempfehlungen. Wie bei Regupedia gibt es auch beim VORSCHRIFTENMONITOR ein Ampelsystem – so wird auf den ersten Blick ersichtlich, ob und in welchem Umfang betroffene Unternehmen aktiv werden müssen.

Mehr Transparenz mit einheitlichem Rechtsinventar

Die intuitive Handhabung ist ebenfalls vergleichbar: Außer einem gängigen Browser, einer Internetverbindung und personalisierter Login-Daten ist nichts weiter nötig. Analog zu Regupedia können die Normen aus dem Vorschriftenmonitor auch in ein Workflow-Tool übertragen werden. So lassen sich die regulatorischen Entwicklungen in der Finanzbranche UND in Bezug auf branchenübergreifende Rechtsgebiete zu einem Rechtsinventar bündeln.

Ein weiteres Plus: maßgeschneiderte Services

Ein zusätzlicher Vorteil: Compliance-Verantwortliche können die Identifizierung und Umsetzung aufsichtsrechtlich relevanter Entwicklungen -  d.h. den damit verbundenen Workflow - in einem ganzheitlichen System steuern. Je nach Workflow-Tool können weitere Textfelder, z. B. Kommentare, Priorisierung und Umsetzungsstand, hinzugefügt und Zugriffsrechte vergeben sowie maßgeschneiderte Berichte erstellt werden.

Das Angebot des VORSCHRIFTENMONITORS kann nach individuellen Anforderungen erweitert werden. Dazu gehören beispielsweise individuelle Bewertungen einer Vorschrift inklusive Handlungsempfehlungen zur Umsetzung der Vorgaben. Weitere Informationen finden Sie hier.


Zum Kontaktformular


Login 

Passwort vergessen?

Newsletter abonnieren


















Captcha*

Bitte beachten Sie, dass Sie zur Anmeldung eine dienstliche E-Mail benötigen. Außerdem können wir Anmeldungen von Branchendienstleistern nicht berücksichtigen.