Auf dieser Seite sehen Sie einen individuell ausgesuchten Steckbrief zur kostenlosen Ansicht.

Sie sind an dem vollen, kostenpflichtigen Zugang zu Regupedia® oder an einzelnen Publikationen interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Gerne beantworten wir Ihnen auch Fragen zu unserem Serviceportfolio.

Kontaktieren Sie uns

Erfahren Sie mehr

Feedback

Rundschreiben 07/2019 (WA) – Mindestanforderungen an die ordnungsgemäße Erbringung des Depotgeschäfts und den Schutz von Kundenfinanzinstrumenten für Wertpapierdienstleistungsunternehmen (MaDepot)

Rundschreiben 07/2019

#13076

Zum Dokument [DE] Drucken

Mit dem Rundschreiben zu den Mindestanforderungen an die ordnungsgemäße Erbringung des Depotgeschäfts und den Schutz von Kundenfinanzinstrumenten für Wertpapierdienstleistungsunternehmen (MaDepot) verschafft die BaFin Marktteilnehmern einen Überblick über die einschlägigen aufsichtsrechtlichen Vorgaben für Wertpapierdienstleistungsunternehmen und legt Verhaltens- und Organisationspflichten für das Depotgeschäft fest. Auch die Verwaltungspraxis der BaFin zu ausgewählten Fragen wird mit dem Rundschreiben dargestellt.

Die aufsichtsrechtlichen Vorgaben für Wertpapierdienstleistungsunternehmen ergeben sich im Wesentlichen aus MiFID II, welche im deutschen Recht u.a. durch das WpHG konkretisiert wurden. Insbesondere § 84 WpHG i.V.m. § 10 WpDVerOV sowie die Delegierte Verordnung (EU) 2017/565 und das Depotgesetz bilden den rechtlichen Rahmen.

Das Rundschreiben betrifft nur Anforderungen an den Schutz von Finanzinstrumenten der Kunden. Anforderungen an das Halten von Geldern der Kunden sollen nicht erfasst sein.

Thematisch deckt das Rundschreiben folgende Punkte ab:

  • Organisationspflichten, die das Institut zum Schutz von Kundenfinanzinstrumenten einhalten muss,
  • Verhaltenspflichten für die Verwahrung und Verwaltung von Kundenfinanzinstrumenten, sowie
  • Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflichten.

Weitergehende Informationen:

Gegenüber der Konsultation wurden die Kapitel 1.6 und 2.2.1.7 eingefügt sowie das Kapitel 3.1.3.3 eingeschoben.

  • Kapitel 1.6 regelt die Anwendbarkeit auf Verwahrstellen nach Kapitel 1 Abs. 3 des KAGB.
  • Kapitel 2.2.1.7 spezifiziert, dass die Anforderungen der Kapitel 2.2.1.1 bis 2.2.1.5 im Regelfall als erfüllt erachtet werden, falls es sich um ein Kreditinstitut mit der Erlaubnis für das Depotgeschäft gem. § 1 Abs. 1 Satz 2 Nr. 5 KWG oder für die Tätigkeit als Zentralverwahrer gem. § 1 Abs. 1 Satz 2 Nr. 6 KWG handelt.
  • Kapitel 3.1.3.3 spezifiziert dagegen die nach Art. 63 Abs. 2 del. VO erforderlichen Informationen, inwieweit die Finanzinstrumente des Kunden nicht in seinem Eigentum stehen.

Documents by ORO:

ORO Services hat hierzu ein Fact Sheet mit den wichtigsten Inhalten und Änderungen sowie eine Checkliste zur Prüfung der Umsetzung der BaFin-Anforderungen erstellt. Die Unterlagen finden Sie hier.

Urheberschaft: BaFin
Land: Deutschland
Kategorie: Rundschreiben
Status: veröffentlicht
Rubrik
Investmentregulierung
Kapitalmarktregulierung
Adressaten
Banken
Symbolische Darstellung der Relevanz als gelbe Ampel
Das Rundschreiben dient als Übersicht und Zusammenstellung der wesentlichen aufsichtsrechtlichen Vorgaben für WpDU. Darüber hinaus wird die Verwaltungspraxis der BaFin zu ausgewählten Fragen dargestellt. Dies zeigt die aufsichtlichen Prüfungsschwerpunkte auf. Die Organisations-, Verhaltens,- Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflichten sind bereits durch geltende Rechtsakte geregelt, werden mit dem Rundschreiben jedoch weiter spezifiziert.
Asset Manager
Symbolische Darstellung der Relevanz als gelbe Ampel
Das Rundschreiben dient als Übersicht und Zusammenstellung der wesentlichen aufsichtsrechtlichen Vorgaben für WpDU. Darüber hinaus wird die Verwaltungspraxis der BaFin zu ausgewählten Fragen dargestellt. Dies zeigt die aufsichtlichen Prüfungsschwerpunkte auf. Die Organisations-, Verhaltens,- Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflichten sind bereits durch geltende Rechtsakte geregelt, werden mit dem Rundschreiben jedoch weiter spezifiziert.
Kapitalmarktteilnehmer
Symbolische Darstellung der Relevanz als gelbe Ampel
Das Rundschreiben dient als Übersicht und Zusammenstellung der wesentlichen aufsichtsrechtlichen Vorgaben für WpDU. Darüber hinaus wird die Verwaltungspraxis der BaFin zu ausgewählten Fragen dargestellt. Dies zeigt die aufsichtlichen Prüfungsschwerpunkte auf. Die Organisations-, Verhaltens,- Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflichten sind bereits durch geltende Rechtsakte geregelt, werden mit dem Rundschreiben jedoch weiter spezifiziert.
Datum
16.08.2019
Neu in Regupedia: 16.08.2019
Letztes Update: 04.09.2019
04.09.2019
Verlinkung des Fact Sheets und der Checkliste in der Kurzbeschreibung.

Login 

Passwort vergessen?

Newsletter abonnieren


















Captcha*

Bitte beachten Sie, dass Sie zur Anmeldung eine dienstliche E-Mail benötigen. Außerdem können wir Anmeldungen von Branchendienstleistern nicht berücksichtigen.