Feedback

Gepostet am 05. März 2020 von  Michael Luderer, Geschäftsführer ORO Services in Veranstaltungen

Veranstaltungsbericht: Coaching Day des Berufsverbands der Compliance Manager am 3. März „Die Regulierungsflut sinnvoll angehen“

Anfang März 2020 fand in Frankfurt der Coaching Day von SAI Global in Kooperation mit dem Berufsverband der Compliance Manager zu dem Thema „Die Regulierungsflut sinnvoll angehen – Status quo, Entwicklungen und Ausblick des Regulatory Change Managements in der Finanzbranche" statt.

Die Veranstaltung im Hessischen Hof in Frankfurt fand unter reger Beteiligung von über 20 Teilnehmern verschiedener Finanzdienstleister statt. Zum Auftakt habe ich die derzeitige Situation der Finanzdienstleister im Umgang mit der Regulierungsflut dargestellt. Viele unübersichtliche und zum Teil unvollständige Informationsquellen sind eine Kernproblematik. Unsere anwesenden Kunden bestätigten jedoch, dass dieses mit Regupedia gelöst sei. Danach folgte die Darstellung eines Zielbildes, wie der Umgang mit regulatorischen Veränderungen effektiv gestaltet werden kann. Neben einer vollständigen Informationsversorgung über regulatorische Veränderungen ist die IT-unterstützte Weiterleitung und Abarbeitung/Umsetzung ein zentrales Thema. Das Ergebnis einer vor der Veranstaltung durchgeführten Kurzumfrage mit mehr als 20 Finanzdienstleistern ergab, dass kein einziges Institut über eine automatisierte IT-unterstützte Weiterverarbeitung von Informationen über Regulierungen verfügt. Der aktuelle Stand ist, dass Informationen manuell in Excel-Spreadsheets übertragen werden und diese intern per Email an Fachbereiche weitergeleitet werden. Das wurde von den Teilnehmern sehr weitgehend bestätigt. Technische Unterstützung ist die Nummer 1 unter den Wünschen der Teilnehmer, um das Management regulatorischer Veränderungen zu optimieren (Ergebnis der Live-Umfrage):

 

SAI stellte die Möglichkeiten dar, die eine IT-Unterstützung bieten kann. Das durchgängige Workflow-System von SAI erfüllt die Anforderungen der Teilnehmer aber auch der Aufsicht, die ein transparentes Monitoring der relevanten Regulierungen und deren Umsetzung fordert. Somit werden Excel- und Email-basierte Workflows bald der Vergangenheit angehören müssen.

Mit einer zuverlässigen Informationsversorgung und einer technischen Unterstützung wird auch ein Faktor eliminiert, der nach Ansicht der Teilnehmer den Regulatory Change Prozess am meisten erschwert. Nämlich fehlende personelle Ressourcen (Ergebnis der Live-Umfrage):

 

Ein umfassender Überblick über regulatorische Änderungen sowie effiziente Prozesse und geeignete Software zur Unterstützung dieser Prozesse könnte das Problem der fehlenden Ressourcen zumindest mildern.

Sollten Sie Interesse an meiner Präsentation oder weiterführende Informationen zur Etablierung eines effektiven und effizienten Regulatory-Compliance-Management-Prozesses haben, so schreiben Sie mir: Michael.Luderer(at)ORO-Services.de

Login 

Passwort vergessen?

Newsletter abonnieren


















Captcha*

Bitte beachten Sie, dass Sie zur Anmeldung eine dienstliche E-Mail benötigen. Außerdem können wir Anmeldungen von Branchendienstleistern nicht berücksichtigen.